Road to 24h of the Nürburgring Teil 5

Das Rennen lebt. Es gab einige Überholmanöver und diverse Unfälle. Weil die GrandPrix Strecke nicht schlecht ist, geht es aber weiter in anderen Abschnitten. Aber seht selbst.

Natürlich dürfen auch einige Promis nicht fehlen.

Der Schöpfer von GT – Kazunori Yamauchi
Nico Hülkenberg

Road to 24h of the Nürburgring Teil 4

Das Rennen ist im vollen Gange. Teilweise habe ich an der Strecke leider einen totalen Internet Ausfall. Deswegen kommen die Post später als es in Echt ist. Aber nun gut. Hier ein paar Bilder vom Event.

Also die Tribüne oder besser gesagt die Start/Ziel Tribüne ist voll und auch nun gesperrt. Nach 17 Uhr sollte man aber wieder rein kommen. Das Wetter spielt mit. Teilweise Sonnig aber im Schatten ist es Kalt wie im Winter.

Hier ein paar mehr Impressionen:

Es sind Massen an Menschen unterwegs die alle auf die Strecke wollen. Echt krass das ganze. Aber nun gut, auch die müssen wieder runter.

Road to 24h of the Nürburgring Teil 3

Es ist geschafft. Nach vielen Staus uns Parkplatz Problemen ist es soweit. Das 24 Stunden Rennen kann beginnen. Die Motoren werden aufgewärmt, die Reifen vorgeglüht.

Racing Time

Auch geht es so langsam an die GrandPrix Strecke. Weil da jeder hin möchte, dauert es eine Stunde länger als geplant und gedacht. Parkplatz muss natürlich auch noch gefunden werden. Das ist halt der Ring.

Autos werden abgeschleppt, wegen Falschparken
Die Start/Ziel Strecke

Die Tribünen sind voll, aber einige Plätze sind vor dem Hauptrennen noch frei. Platz ist gefunden und das Rennen kann so langsam losgehen.

Link: 24h Rennen / 24h Freunde

Road to 24h of the Nürburgring Teil 1

Jetzt kommt mal was ganz anders. Es hat diesmal nichts mit Games oder Filme oder Merch oder so zu tun. Und weil ein Nerd auch noch andere Interessen hat, muss man das einfach teilen.

Sachen sind gepackt. Ja auch der Bierhelm 😄

Es geht um den Motorsport…. Und das nicht um irgendeinem, sondern um den Sport schlechthin. Die 24 Stunden auf den Nürburgring in der Eifel. Und ich bin Live vor Ort. Einige Jahre gab es Pause, aber nun wird das ganze wieder in Angriff genommen. Die Nordschleife muss einfach sein. Die Autos und die Fans und das ganze drum herum. Gänsehaut pur!

Bald geht es los

Am Samstag wird es soweit sein. Dann werde ich auf den Ring ankommen. Hoffen wir auf nicht soviel Regen und nicht soviel Rennabbruch.

Also bis die Tage – ihr Nerds.

Quelle: 24h Rennen

Bitty Pop! FunkoPop in Mini

Jeder kennt die bekannten FunkoPop Figuren? Bei Sammlern beliebt und einige auch begehrt. Jetzt kommt die Mini Ausgabe davon.

Kleiner geht immer

Der Anfang macht die Disney Princess Edition. Ob noch andere Figuren in dieser Art folgen, kann ich nicht sagen. Preislich liegen die Figuren bei 3,99 €.

In ebenso kleinen Tüten verpackt

Quelle: MediaMarkt Reutlingen

Fallout – Die Serie

Bald ist es soweit. Eigentlich ab den 12.04.2024, kommt die Serie 1 Tag früher, also ab den 11.04.2024 und das nur Exklusiv auf Amazon PrimeVideo. Und anstatt jede Folge an einen bestimmten Wochentag Online zu stellen, ist die komplette Staffel sofort verfügbar.

Story Auszug: (Quelle: Amazon)
Basierend auf der größten Videospiel-Reihe aller Zeiten, erzählt „Fallout“ die Geschichte von Besitzenden und Besitzlosen in einer Welt, in der es fast nichts mehr zu besitzen gibt. 200 Jahre nach der Apokalypse ist eine friedliche Bewohnerin eines gemütlichen Atombunkers gezwungen, an die Oberfläche zurückzukehren… und ist erschüttert über das Ödland, das sie dort erwartet.

Also geschaut wird die Serie auf jeden fall. Ob sie überzeugen kann?

„Blaze Capcom Super Pocket“

Und wieder einmal Reisen wir zurück in die Vergangenheit. In den Jahren wo Street Fighter 2 (1994) und Konsorten erschienen sind. Jetzt gibt es wieder ein Gerät das das Retro Gaming Thema aufgreift (ja man kann nicht die Finger davon lassen). Diesmal von der Firma Evercade, die auf solche Sachen spezialisiert sind und die auch so einige Konsolen rausgbracht haben. Aber dazu mal später mehr.

Befassen wir uns eher mit diesen Stück Technick. Der Blaze Capcom Super Pocket hat mit 12 vorinstallierten Spielen so einiges zu bieten. Zum einen bietet er einen IPS Display mit 320 x 240 Auflösung, was bei den Retro Spielen mehr als ausreicht. Ein Klinke Kopfhöreranschluss ist vorhanden, sowie ein USB-C zum Aufladen (hält dann ca. 4 Stunden). Die 12 Spiele sind: Street Fighter II: Hyper Fighting, Mega Man, 1942, Final Fight, 1943, Strider, Wolf of the Battlefield: Mercs, Bionic Commando, Captain Commando, Ghouls’n Ghost, Forgotten Worlds und 1944: The Loop Master. Das sollte für den Anfang ausreichen. Aber wen das immer noch zu wenig ist, der kann auch Kompatible Evercade-Cartridges einlegen. Die Spiele sind alle Lizensiert und wurden für das Gerät kompatibel gemacht.

Die Haptik des Gerätes ist sehr gut. Es liegt gut in der Hand und (fast) alle Knöpfe lassen sich gut erreichen. Außer die Rücktasten sind schwer zu bedienen, aber es geht gerade so. Das Display ist hell genug. Der Sound kommt gut rüber und ist regulierbar. Natürlich gibt es für alle Spiele eine Save und Load Funktion, sowie den Schwierigkeitsgrad kann man anpassen. Also sollte jeder das eine oder andere Spiel durchzocken können. Rückspulfunktion gibt es leider nicht.

Also im ganzen kann ich den Handheld sehr empfehlen. Gute Spiele die sehr gut importiert wurden. Für ca. 60 Euro macht man nichts falsch.

Quelle: MediaMarkt Reutlingen
Link: Evercade / MediaMarkt Onlineshop

„The Dark Knight“ Trilogie Kino Marathon

So liebe Nerds, in 1 Stunde geht es los. Ticket ist gesichert und auf geht es in den Batman Kino Marathon von The Dark Knight Trilogie.

Nur im Kino

Das ganze Findet im Kino von Cineplex in Reutlingen statt. Ganze 3 Filme (der besten Trilogie) an einem Stück. Das bedeutet viel Sitzfleisch mitbringen. Also auf geht’s.

Quelle: Cineplex

Atari 2600+ (INT)

Das waren 1980 noch Zeiten. Cartridge rein und ab damit. Einfach so Zocken – sofort. Heute sieht das ganze anders aus. Anmelden oder gegebenfalls Registrieren, dann kommen die Updates rein. Und wenn alles gut geht (und schnell), kann es Losgehen.

Aber dafür hat man heute einfach die geilere Grafik als Früher. Es war zwar verpixelt, aber man erkannte etwas. Und Nerds die aus dieser Zeit kamen, werden sich noch an den Atari 2600 erinnern. Die vielen tollen Schalter und die großen Kassetten – Herrlich.

Einfach und Schlicht

Um überhaupt zu zocken muss man erstmal den Reset Schalter betätigen. Und natürlich ein Spiel sollte man sein eigenen nennen. Jetzt gibt es wieder die Möglichkeit dafür, in Form eines neuen Remaster Modell. Der Atari 2600+ sein Name. Auch dieser ist mit allen Schaltern ausgestattet, die es früher gab. Nur ein Paar Anschlüsse haben sich geändert. USB- C für Strom und HDMI für’s Bild.

Der Cartridge Slot (einmal Pusten bitte)
Star Trek Feeling kommt auf

Problem an der Sache ist nur, wenn man nicht mal weiß wie ein Spiel gestartet wird, kann es zu doof werden. Denn hierzu muss man die vorhandene Cartridge einrasten und aber dafür die kleinen Hebel an der Cartridge richtig positionieren. Denn hier werden die Spiele (10 an der Zahl)  ausgewählt. Dazu muss man aber dann den Reset Hebel betätigen. Anleitung – Fehlanzeige.

Alter Hebel

Auch hätten die Kabel länger sein können. Den auf einer Mega Glotze das nah zu bewundern, kann anstrengend werden. Ok früher waren die auch kurz, aber das ist ja eine Neuausrichtung.

Aber das wirklich gute an der Konsole ist, man kann seine alten 2600 oder 7800 Spiele darauf zocken. Einfach rein und los geht’s.

Kurzum: Ein tolles Gerät für Liebhaber, aber etwas zu teuer.

Meisterhaft
Alles auf einem Modul

Quelle: MediaMarkt Reutlingen
Link zum Shop: Atari 2600+